Link verschicken   Drucken
 

Informationen des Sachbereich Brand- und Katastrophenschutz des Landkreis Prignitz

24.03.2020

Sehr geehrte Kameraden,

ein Ende der Ausbreitung des Coronavirus im Land Brandenburg ist zurzeit noch nicht abzusehen. Alle festgelegten Schutzmaßnahmen sind darauf gerichtet die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und einzudämmen. Die gegenwärtigen Handlungen der Angehörigen unserer Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Prignitz sollten darauf gerichtet sein, die Einsatzbereitschaft personell bzw. materiell sicherzustellen.

Bei Notwendigkeit sind die Alarm- und Ausrückeordnungen der aktuellen Lage anzupassen.

Feuerwehrangehörige mit Erkältungssymthomen sollten im eigenen Interesse und zum Schutz der anderen Einsatzkräfte nicht an Einsätzen teilnehmen. Bei der krankheitsbedingten Abmeldung einer Freiwilligen Feuerwehr ist neben der Leitstelle auch der Sachbereich Brand- und Katastrophenschutz des Landkreises zu informieren.

Die Einsatzfahrzeuge sollten je nach Einsatzauftrag mit dem notwendigen verfügbaren Personal besetzt werden. An der Einsatzstelle sind die festgelegten Schutzmaßnahmen je nach Einsatzlage umzusetzen.

Bei Notwendigkeit kann bei Einsätzen zusätzliche Schutzbekleidung über den Bereitschaftsdienst des Feuerwehrtechnischen Zentrum des Landkreises Prignitz angefordert werden. Das Material wird dann zeitnah zur Einsatzstelle gebracht. Die Ausstattung aller Einsatzkräfte mit zusätzlicher Schutzbekleidung ist momentan leider noch nicht möglich.

Die Lehrgangsbetrieb an der Landesfeuerwehr- und der Kreisfeuerwehrschule wird bis zum 19.04.2020 abgesetzt.

Bitte beachten Sie auch die Zunahme der Flächen- und Waldbrandgefahr im Landkreis Prignitz. Für heute wurde für den Landkreis Prignitz die Waldbrandwarnstufe 4 festgelegt.

Sollten Sie Fragen zur Gewährleistung der Einsatzbereitschaft und anderem haben bitten wir um ein Information per Telefon oder E-Mail.

 

Mit freundlichen Grüßen

i.A.

V. Lehmann

SB Koordinierung / Ausbildung

Landkreis Prignitz

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Informationen des Sachbereich Brand- und Katastrophenschutz des Landkreis Prignitz